B-I-Junioren verpassen nur knapp die Endrunde

3. Platz nach den Gruppenspielen / Kirchhörder SC 58 glücklicher Sieger nach Neunmeterschießen

Billerbeck (te). Am Ende hat es nicht ganz gereicht für die B-I-Junioren der DJK/VfL Billerbeck zum Einzug in die Endrunde mit den K.O.-Spielen um die Siegerpreise. Nur ein Erfolg mehr fehlte hierzu, dass zwar die Leistungen nicht schmälerte, aber doch ein wenig ärgerlich war.
13 Spieler schickten die Trainer des VfL im Rahmen der Volksbank Baumberge Hallentour 2017/18 auf das Hallenparkett. Dies waren Torhüter Yannick Rengers, Linus Rawe, Jan Leifeld, Jens Wientges, Henrik Bölte, Maurice Beckmann, Diyar Özden, Robin Gloe, Pascal Muddemann, Hannes Noll, Tinus Lutum, Mannschaftskapitän Leo Mertens und Lasse Rottstegge. Nach einem torlosen Auftakt gegen Schwarz-Weiß Holtwick fegten sie im 2. Spiel die DJK Dülmen mit 5:1 regelrecht vom Parkett.
Eigentlich waren es gute Voraussetzungen für ein Weiterkommen in die Finalrunde, doch eine vermeidbare 1:2 Niederlage gegen die Juniorenspielgemeinschaft Legden/Asbeck verschlechterte die Ausgangslage. Trotz einer 2:0 Führung reichte es gegen die JSG Wilmsberg/Borghorst durch Gegentore in der Schlussphase nur zum 2:2 Unentschieden. Mit einem Sieg wäre die Endrundenteilnahme wohl sicher gewesen, denn das letzte Gruppenspiel gegen die TuS Laer 08 wurde wieder überzeugend mit 4:0 gewonnen.
In der Gruppe B dominierten mit dem Kirchhörder SC 58 und der SG Castrop-Rauxel zwei Mannschaften aus dem Ruhrpott. Hier konnte nur der SuS Stadtlohn in etwas mithalten, hatte aber nach Beendigung der Gruppenphase vier Punkte Abstand. Die anderen Teams machten dann die weiteren Platzierungen bei Punktgleichheit unter sich aus.
Die in den Gruppenspielen stark aufspielende Mannschaft aus Castrop-Rauxel hatte in den K.O.-Spielen gar keine Siegeschancen mehr. Zunächst verloren sie das Halbfinalspiel gegen JSG Wilmsberg mit 1:4 und das Spiel gegen DJK Dülmen um den 3. Platz ging mit 1:5 noch höher aus. Zuvor hatte der Kirchhörder SC 58 das Halbfinalspiel mit 1:0 gegen DJK Dülmen gewonnen und anschließend auch das notwendige Glück im Endspiel. Es gab gegen die JSG Wilmsberg/Borghorst einen 5:4 Sieg im Neunmeterschießen.
Die Turnierleiter Vincent Rzeha und Jan Dübbelde konnten bei der Siegerehrung von einem torreichen Turnier berichten und den ersten drei Mannschaften ihre Geldpreise aushändigen.

Volksbank Baumberge Hallentour 2017/18
B-I-Juniorenturnier von der DJK/VfL Billerbeck

Gruppe A
1. JSG Wilmsberg/Borghorst 12:6 11
2. DJK Dülmen 11:8 10
3. VfL Billerbeck 12:6 8
4. Schwarz-Weiß Holtwick 6:5 7
5. TuS Laer 08 2:10 3
6. JSG Legden/Asbeck 3:12 3

Gruppe B
1. Kirchhörder S 58 13:2 13
2. SG Castrop-Rauxel 14:7 13
3. SuS Stadtlohn 14:5 9
4. SW Havixbeck 6:11 3
5. SpVgg. Schwerin 4:12 3
6. SV Burgsteinfurt 3:17 3

Halbfinale
JSG Wilmsberg/Borghorst – SG Castrop-Rauxel 4:1
DJK Dülmen – Kirchhörder SC 58 0:1

Spiel um den 3. Platz
SG Castrop-Rauxel – DJK Dülmen 1:5

Endspiel
JSG Wilmsberg/Borghorst – Kirchhörder SC 58 4:5 n.N.

 

Dieser Beitrag wurde unter Öffentliches veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.