Home > Öffentliches > Fußballerebnisse begeistert Junioren ohne Ergebnisse weniger

Geteilte Meinung zur Verbandsregelung Juniorenhallenturniere ohne Tabellen auszutragen

Billerbeck (te). Mit dem Beginn der Hallenturnierserie von der DJK/VfL Billerbeck am letzten Wochenende waren zuerst die F- und G-Juniorenteams am Start. Auf Vorschrift des Verbandes wurde es nach dem Motto Erlebnis- statt Ergebnisfußball ausgetragen, so dass Tabellen nicht erstellt werden durften. Diese Verbandmaßnahme traf nicht nur auf Zustimmung und nach Austragung dieser Turniere bei den meisten Beteiligten sicherlich auf noch weniger Gegenliebe.

Unsere FI Jugend

Von den insgesamt 32 Mannschaften war es mit dem SC Greven 09 nur eine Mannshaft, die nicht ihrer Zusage und Einladung zum Turnier realisieren konnte. Dies betraf das F-II-Juniorenturnier am Samstagmorgen, das deshalb mit sieben Mannschaften jeder gegen jeden ausgetragen wurde. Für den gastgebenden Verein war das erste Hallenturnier in dieser Saison eine Parallele zur bisherigen Freiluftsaison.

Unsere FII Jugend

Die Mannschaft des Trainers Sebastian Linz und Betreuer Florian Rzeha bewiesen wieder tollen Einsatz und Spielfreude, das aber noch nicht mit Erfolgen belohnt wird, doch sind Torhüter Mattes Jülicher, Jan-Paul Konert, Mannschaftskapitän Lenny Kula, Moritz Leusing, Leni Linz, Marie-Sophie Maas, Felix Rzeha, Max Straatmann und Dldar Youseff auch den richtigen Weg.
Am Samstagnachmittag waren die F-I-Junioren mit acht Mannschaften am Start. Wie bereits in der bisherigen Freiluftsaison zeigten die Spieler von Trainer Thomas Höing und Betreuer Markus Noll auch in der Halle ihr bereits vorhandenes Können am und mit dem Ball. Entsprechend erfreulich fielen dann auch die Ergebnisse aus.
Die G-II-Junioren mit ihren Trainern Markus Nowak und Matthias Ueding hatten am Sonntagvormittag Premiere. Sie hatten beim eigenen Hallenturnier den ersten Pflichtspielwettbewerb in ihrem Leben und dies war im Tor Paul Ledrick, mit gerade einmal vier Jahren einer der Kücken bei diesem Turnier, sowie auf dem Feld Linus Middendorf, Henry Wiens, Christian Thesing, Mannschaftsführer Lenny Nowak, Benno Ueding, Timo Nomokel, Josef Klammann, Mathis Uckelmann Jois Pappenberg und Jerimis Czywinski. Die Freude über den ersten Einsatz war nicht zu übersehen, wenn sie auch nicht die Vorteile der anderen sieben Mannschaften komplett ausgleichen konnten, hier kam den Gegnern die vorhandene Spiel- und Wettkamfpraxis entgegen.
Nach einer tollen Hinrunde auf dem Feld freuten sich auch die G-I-Junioren besonders auf ihr Turnier in der Billerbecker Zweifachturnhalle „zum alten Hof“. Auch in der Halle können es die Jungs von Trainer Gerd Middendorf, dies bewiesen Torhüter Jakob Middendorf, Max Rzeha, Leonard Mühlenkamp, Paul Scharfe, Timo Gröning, Vincent Kessler, Lukas Fliss, Paul Hillermann, Erik Schäpers, Lukas Rademacher, Ben Högner und Florian Berkenbrock in insgesamt sieben Spielen.
Bei den Siegerehrungen erhielten alle Spieler der insgesamt 31 Mannschaften ein Medaillen.

Dieser Beitrag wurde unter Öffentliches veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.